zur Navigation | zum Inhalt

Startseite > Wir über uns > Projekte > Integrierter Benutzer-Service in der EZB

IBS - EZB Integrierter Benutzer-Service in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB)

Ein DFG-Projekt zum Ausbau der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek

Logo Deutsche Forschungsgemeinschaft

Allgemeines
Ziele des Projekts
Berichte
Ansprechpartner


Allgemeines

Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) entstand im Rahmen eines Projektes, das vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst gefördert wurde.

Mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) konnte dieser Service von der Universitätsbibliothek Regensburg weiter ausgebaut werden:

nach oben ^

Ziele des DFG-Projekts

Entwicklung einer international nutzbaren Oberfläche

Die EZB konnte so strukturiert werden, dass die Benutzeroberfläche potenziell in mehreren Sprachen angeboten werden kann. Konkret erarbeitet wurde eine englischsprachige Version der EZB-Nutzeroberfläche.

Daneben wurde auch für die EZB-Administration eine englischsprachige Oberfläche entwickelt. Durch diese Funktionserweiterung steht die EZB einem internationalen Anwenderkreis zur Verfügung.

Entwicklung und Integration einer verlagsübergreifenden Suche nach elektronisch vorliegenden Aufsätzen

Im Projekt wurden Vorarbeiten zur Einbindung einer Aufsatzsuche in die EZB geleistet. Hierfür wurde ein funktionstüchtiger Prototyp für eine Aufsatzsuche realisiert.

Eine Weiterentwicklung dieser Funktionalität ist für die Zukunft geplant.

Alerting- und Profildienste

Im Projekt wurden Vorarbeiten zur Entwicklung von Profil- und Alertingdiensten für die EZB geleistet. Diese Arbeiten sollen in Zukunft weiter ausgebaut werden.

Schnittstellen für den Datenaustausch mit anderen elektronischen Diensten

Um die Daten anderer Dienste gegenseitig nutzen zu können und dadurch Doppelarbeit einzusparen, wurden im Projekt Schnittstellen für den Datenaustausch geschaffen.

Konkret wurde ein gegenseitiger Datenaustausch mit der ZDB organisiert und implementiert. EZB-Anwender können nun mit geringem zusätzlichem Arbeitsaufwand elektronische Zeitschriften auch in der ZDB nachweisen und über die sogenannte EZB-Frontdoor in Bibliothekskatalogen zugänglich machen.

Daneben wurde die EZB in vielfältiger Weise in andere elektronische Dienste integriert. Neben der vermehrten Verknüpfung von Datenbanken und EZB wurde eine große Anzahl von Volltextzeitschriften in so genannten Aggregator-Datenbanken in der EZB nutzbar gemacht. Dadurch werden den Nutzern aus verschiedenen Kontexten der Literatur- und Informationsrecherche gezielte Zugänge zu den Volltexten in elektronischen Zeitschriften eröffnet.

nach oben ^

Berichte

nach oben ^

Ansprechpartner

Dr. Evelinde Hutzler
Universitätsbibliothek Regensburg
Telefon: 0941/943-4411
E-Mail: Evelinde.Hutzler@bibliothek.uni-regensburg.de

Bei technischen Fragen wenden Sie Sich bitte an:

Gerald Schupfner
Universitätsbibliothek Regensburg
Telefon: 0941/943-3935
E-Mail: Gerald.Schupfner@bibliothek.uni-regensburg.de

nach oben ^

Nähere Informationen zur Elektronischen Zeitschriftenbibliothek finden Sie unter:
www.bibliothek.uni-regensburg.de/ezeit/about.phtml


Hilfreiche Seiten:
Pilotprojekt Elektronische Zeitschriftenbibliothek

nach oben ^

Stand: 06.09.05 - Web-Redaktion